Woodhouse - Tante Emma, die Geschichte...

... Anfang 1976 hatten wir, die Familie Stenger, die Idee, aus dem ehemaligen Elektrogeschäft eine Discothek zu machen. Nach über einem Jahr Umbau, Anträgen und einer Flut von Formularen, wurde uns das ganze Projekt vereitelt...

Gemälde der Gaststätte Tante Emma in Quierschied"Ein Jemand" hatte das Grundstück, welches von uns für die benötigten Parkplätze ins Auge gefasst war, als Pferdekoppel gemietet obwohl er gar keine Pferde hatte. Somit konnten wir keine Parkplätze mehr vorweisen und durften deshalb nicht eröffnen. Dieser "Jemand" hatte anscheinend Angst vor der entstehenden Konkurrenz. "Er" ging sogar soweit, dass plötzlich gegen den damaligen Konzessionsträger aufgrund einer angeblichen Sexualstraftat in Verbindung mit einem Auto, das unser Kennzeichen gehabt haben soll, ein Haftbefehl aus Bad Vilbel erlassen wurde. Da zu diesem Zeitpunkt Fasching war konnte zum Glück ein lückenloses Alibi vorgelegt werden. Damit war dieser Stein, dank Kriminalrat Becker, sofort aus dem Weg geräumt. Der gesamte Kampf ging jedoch bis zum 21. Juni 1977 weiter. An diesem Tag konnten wir endlich die Eröffnung des "Woodhouse" feiern, jedoch nur als Kneipe und nicht wie ursprünglich geplant, als Disco.

10 Jahre später sollte das "Woodhouse" in die Ortsmitte umziehen. Wir kauften ein schönes Objekt im Zentrum von Quierschied, das Haus in der Marienstraße in dem früher der "Tante Emma Laden" angesiedelt war. Wir wollten uns vergrößern und eine bessere Lage haben. Doch da kam schon Tante Emma Logowieder ein "anderer Jemand" dem das nicht gefiel. Wir wurden von unserem neuen Objekt mehr oder weniger enteignet (wegen Denkmalschutz etc.) und so blieben wir dort wo alles begann und wo wir heute auch noch sind.

Als wir dann 1993 alles renovierten und endlich, nach erneut langem Kampf, eine Terrasse bauen durften, tauften wir das "Woodhouse" in "Tante Emma" um, so wie es im Zentrum hätte heißen sollen, wenn wir damals gedurft hätten!!!

Da sich das Ausgehverhalten der Gäste in den letzten 35 Jahren stark verändert hat, sind wir schlussendlich über die Vereitelungen der Vergangenheit heute doch noch froh! Klein-Discotheken laufen schon lange nicht mehr und am Ortsrand, wo die "Emma" liegt, gibt's immer freie Parkplätze, im Gegensatz zu manchen City's! ;-)

 

Das ist unsere kleine aber wahre Geschichte zu über 35 Jahre Kneipe am Ortsrand von Quierschied!

Facebook